Laser Drehzahlmesser Vergleich

HerstellerKKmoonPCE Instruments HoldPeak KS ToolsWingoneer Tinxi
ModellHS 2234 Digital TachometerPCE-DT 65 DrehzahlmesserHP-7236C Umdrehungs-messerDT2234B LaserDT 2234C+DT 2234C+
Messbereich U/minLasermessung:
2.5 ... 99999
Lasermessung:
2 ... 99999
Kontaktmessung:
2 ... 20000
Lasermessung:
2 ... 99999
Kontaktmessung:
2 ... 19999
Lasermessung:
2,5 ... 99999
Lasermessung:
2.5 ... 99999
Lasermessung:
2.5 ... 9999
Genauigkeit0,05% ± 1 Digit0,05% ± 1 Digit0,05% ± 1 Digit0,05% ± 1 Digit0,05% ± 1 Digit±0,025% ±1 Digit
Messabstand50 ... 500mm 50 ... 500mm 50 ... 500mm 50 ... 500mm 50 ... 500mm 50 ... 1000mm
Oberflächen-geschwindigkeit messbar
m/min

m/min
Speicher-funktion
Kontaktmessung Aufsätze
Batterie2x 1,5V AAA1 x 9 V Block4x 1,5V AA 3x 1,5V AAA1 x 9 V Block4x 1,5V AA
Gewicht173g200g213g408g129gk.A.
Bewertungen
Preis13,99 €82,11 €28,80 €77,44 €14,99 €22,99 €
DetailsDetailsDetailsDetailsDetailsDetailsDetails
zum Anbieterzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazonzu Amazon

Dieser Produkt Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Laser Drehzahlmesser Test, bei dem die Drehzahlmesser auf bestimmte Eigenschaften getestet werden. Bei Allen Links der Vergleichstabelle handelt es sich um Partnerlinks zu Amazon.
ab
Inhaltsverzeichnis
1. So arbeitet ein berührungsloser Drehzahlmesser
2. Anwendungsgebiete für einen Laser Drehzahlmesser
3. Unterschied zwischen Laser Drehzahlmesser und Kontaktdrehzahlmesser
4. Schnell und fehlerfrei die Drehzahl bestimmen
5. Darauf ist beim Kauf eines Laser Drehzahlmessers achten
– 5.1 Führende Hersteller
ab
Ein Laser Drehzahlmesser bestimmt die Umdrehungszahlen von rotierenden Objekten. Das Gerät wird gern zur Drehzahlmessung von Motorwellen, Motorwerkzeugen und Getrieben eingesetzt. Die Geräte haben die Größe einer Fernbedienung, arbeiten berührungslos und sind auch vom Laien leicht zu handhaben. Während der Messung sendet das Gerät Laserimpulse aus, die vom rotierenden Messobjekt reflektiert werden.

ab

1. So arbeitet ein berührungsloser Drehzahlmesser

Laser Drehzahlmesser TestZur Erzeugung der Laserstrahlung verwenden die berührungslosen Drehzahlmesser einen Halbleiterlaser. Dieses Bauteil ist ähnlich aufgebaut wie eine Leuchtdiode, sendet jedoch statt eines ungerichteten Lichtsignals einen Laserstrahl aus. Da Laserdioden bei längerem Betrieb eine bedeutende Hitze entwickeln können, erfolgt die Messung nur, solange die Power-Taste gedrückt wird. Eine Arretierung der Taste ist nicht möglich, aber aufgrund der schnell vorgenommenen Messungen auch nicht erforderlich. Andere Geräte schalten sich nach einer Zeit von etwa 30 Sekunden selbsttätig wieder aus. Eine im Messgerät installierte Fotozelle empfängt das vom rotierenden Objekt reflektierte Signal und ein angeschlossener Mikroprozessor errechnet aus der Anzahl der empfangenen Laser Echos die Drehzahl. Der Wert wird im Arbeitsspeicher des Messgeräts abgelegt. Eine elektronische Protokollfunktion erlaubt das Abrufen der zuletzt vorgenommenen Messungen. Die Geräte können bis zu 50 Datensätze abspeichern. Die jüngsten Messwerte stehen meist auch nach Ausschalten und erneutem Einschalten des Geräts noch zur Verfügung. Laser Drehzahlmesser ermöglichen eine Messung aus einem Abstand von wenigen Zentimetern bis zu einer Entfernung von 50 Zentimeter, teileise sogar bis zu einem Meter. Die Leistung des Lasers wird von den Geräten automatisch der Entfernung angepasst.

ab

2. Anwendungsgebiete für einen Laser Drehzahlmesser

Ein Laser Drehzahlmesser zeichnet sich durch seine große Universalität aus. Mit dem handlichen Gerät lässt sich die Drehzahl von Wellen, Rotoren und Werkzeugen ermitteln. Die Messgeräte können auch die Frequenz schwingender oder elliptischer Bewegungen erfassen. Solche Bewegungsmuster treten zum Beispiel bei Schwingschleifern, Exzenterpolierern und Kettensägen auf. Das Hauptanwendungsgebiet ist jedoch die Drehzahlmessung von Motor- und Getriebewellen. Bei Verbrennungsmotoren und Elektromotoren spielt die Drehzahl eine wichtige Rolle, da zu hohe Drehzahlen kapitale Motorschäden herbeiführen können. Niedrige oder schwankende Drehzahlen haben dagegen einen unrunden Lauf und eine Leistungseinbuße zur Folge.

Laser Drehzahlmesser lassen sich auch zur Überprüfung von technischen Angaben verwenden, die Hersteller für Werkzeuge oder Haushaltsgeräte machen. Mit dem Laser Drehzahlmesser kann man ohne großen Aufwand die Drehzahlen von Bohrmaschine, Mixer oder Ventilator feststellen. Stellt sich bei der Messung ein abweichender Wert heraus, lässt sich dies fotografisch oder per Video dokumentieren und kann den Umtausch eines neu gekauften Geräts erleichtern. Berührungslose Drehzahlmesser sind ein beliebtes Tool für Modellbau-Fans. Mit den Geräten lässt sich die Drehzahl von Motoren und Propellern bestimmen, die in Modellbooten, Modellflugzeugen und Drohnen sitzen.

Aufgrund seiner hohen Genauigkeit wird der Laser Drehzahlmesser auch gern zur Kalibrierung genutzt. Die in den letzten Jahren wieder populär gewordenen Plattenspieler erlauben einen hohen Musikgenuss. Voraussetzung ist jedoch, dass sich der Plattenteller mit exakt 33 1/3 oder 45 Umdrehungen pro Minute dreht. Mit dem Laser Entfernungsmesser fallen die Überprüfung und das Pitching leicht. Doch auch viele Profis setzen die praktischen Laser Drehzahlmesser ergänzend zu komplizierter aufgebauten, stationären Messgeräten ein. Für viele Monteure und Sachverständige sind die handlichen Messgeräte ein ständiger Begleiter.

ab

3. Unterschied zwischen Laser Drehzahlmesser und Kontaktdrehzahlmesser

Drehzahl messenZur Messung der Drehzahl mit einem Laser Drehzahlmesser ist kein physischer Kontakt mit dem zu messenden Objekt erforderlich. Aufwändige Vorbereitungen entfallen. Vor dem Messvorgang ist lediglich der Ladezustand des Geräts zu prüfen. Bei dunklen Messobjekten sind gegebenenfalls Reflektionsstreifen am Messobjekt anzubringen. Das Gerät wird wie eine Laserpistole auf das rotierende Teil gerichtet und die Messung wird ausgelöst. Das Gerät sendet mehrere Laserimpulse aus und zeigt das Resultat anschließend auf einem Display an. Im Gegensatz zu einem Laser Drehzahlmesser misst ein Kontaktdrehzahlmesser die Drehzahl einer Welle über einen physischen Kontaktpunkt. Da nicht alle Motoren und Maschinen äußerlich zugänglich sind und einen geeigneten Abnahmepunkt für eine Kontaktmessung besitzen, sind Kontaktdrehzahlmesser weniger vielseitig.

Einige Messgeräte kombinieren die Funktion einer berührungslosen Drehzahlmessung mit der Kontaktdrehzahlmessung. Für die Kontaktdrehzahlmessung besitzen diese Geräte diverse Aufsätze, die in Form kleiner Walzen oder Kegel ausgeführt und an die zu messende Welle anzulegen sind. Durch den direkten Kontakt und die so entstehende Reibung können leichte Abweichungen zu einer berührungslosen Drehzahlmessung auftreten. Eine Kontaktdrehzahlmessung ist nur bis zu einer Höchstdrehzahl von 20.000 U/min möglich. Bei sich schnell drehenden Maschinen ist auf Grund der unmittelbaren Nähe zur rotierenden Welle zudem Vorsicht geboten.

ab

4. Schnell und fehlerfrei die Drehzahl bestimmen

Um genaue Messwerte zu erhalten, ist ein Laser Drehzahlmesser ruhig auf das zu messende Objekt auszurichten. Die Messung fällt umso leichter, je näher das Gerät herangeführt werden kann. Einige Geräte unterscheiden zwischen einer manuell vorgenommenen Messung und einem Automatikmodus. Im Automatikmodus nimmt der Laser Drehzahlmesser eine Sequenz von Messungen vor und ermittelt diverse Werte innerhalb des Messzeitraums. Der Nutzer wird über Minimalwert, Maximalwert und Durchschnittsdrehzahl informiert. Bei einer fehlerhaften oder sinnfreien Anzeige im Display ist ein Reset des Geräts vorzunehmen. Der Ladezustand von Akku oder Batterie ist in regelmäßigen Abständen zu prüfen. Ist die Anzeige extrem kontrastschwach, kann der Grund auch an kalten Außentemperaturen liegen. Tiefe Temperaturen setzen die Reaktionsfähigkeit von LCD-Displays herab und führen eine rasche Entladung der Energiespeicher herbei.

Da zur Drehzahlermittlung die Reflektion des ausgesandten Lasersignals erforderlich ist, kann die Messung an matten und dunklen Objekten scheitern. Die im Gerät verbaute Photodiode empfängt kein verwertbares Signal mehr und kann keine Werte ermitteln. Um die Messung auch an Teilen mit lichtschluckenden Oberflächen durchführen zu können und präzise Messwerte zu bekommen, sind den Messgeräten Reflektionsstreifen beigelegt, die sich zuschneiden und auf die zu messenden Komponenten kleben lassen.

ab

5. Darauf ist beim Kauf eines Laser Drehzahlmessers achten

Ein erstes wichtiges Beurteilungskriterium ist die Verarbeitungsqualität. Die Gehäuseteile sollten passgenau sitzen und keine vorstehenden Grate aufweisen. Inklusive des Energiespeichers sollte das Gewicht beim Laser Drehzahlmesser unter 250 g liegen. Eine ergonomisch günstige Form erleichtert die Messung und trägt dazu bei, dass die Hand auch bei wiederholten Messungen nicht ermüdet. Im Idealfall geht die Bedienung des Messgeräts bereits aus der Beschriftung der Tasten hervor und ist weitgehend selbsterklärend. Alle Tasten sollten stabil und mit eindeutigen Druckpunkten ausgeführt sein. Da die Messgeräte oft außerhalb des Hauses und auch im Winter eingesetzt werden, sollten sie sich auch mit Handschuhen noch gut bedienen lassen.

Eine deutschsprachige Bedienungsanleitung sollte alle Funktionen verständlich erläutern. In der Anleitung sind Käufer auch auf die Gefahren beim Umgang mit Laserstrahlen aussendenden Geräten hinzuweisen. Wichtig ist weiterhin eine möglichst große und kontraststarke Anzeige der Messwerte. Das Display muss sowohl bei Sonnenlicht als auch in der Dämmerung gut ablesbar sein. Für das Ablesen in der Dunkelheit besitzen viele Geräte eine zuschaltbare Beleuchtung.

Ein berührungsloser Drehzahlmesser lässt sich umso vielseitiger einsetzen, je größer der Messbereich ist. Die meisten Laser Drehzahlmesser können Drehzahlen im Bereich von 2,5 bis 100.000 Umdrehungen pro Minute messen. Vor dem Kauf des Geräts ist auch der minimale und maximale Abstand zu ermitteln, aus dem eine Messung vorgenommen werden kann. An der Front des Gerätes sollte ein gelbes DIN Warnzeichen auf die Gefahren bei unsachgemäßer Handhabung des Lasers hinweisen. Die meisten Geräte werden mit einer praktischen Aufbewahrungstasche geliefert, die vor Spritzwasser und Verschmutzung schützt.




Zuschneidbare Reflektionsstreifen liegen meist in ausreichender Zahl bei. Ist kein Streifen mehr zur Hand, lässt sich zur Not auch Isolierband oder eine andere farbige Markierung am Messobjekt aufbringen. Beim Kaufpreis ist zu berücksichtigen, ob das Gerät inklusive Batterien oder Akkus geliefert wird. Einige Laser Drehzahlmesser lassen sich auch per Netzteil betreiben.

5.1 Führende Hersteller

HoldPeak    –    PCE Instruments    –    KS Tools

0 Kommentare… schreibe einen Kommentar

Kommentiere